Peitlerkofel 2.875m

Da wir schon in Brixen waren, hängten wir noch einen Tag dran um am Sonntag den bekannten Peitlerkofel zu besteigen. Ausgehend vom Würzjoch, das mächtige Ziel bereits immer vor Augen, wandert man erst durch eine schöne Hochebene um dann weiter zur Peitlerscharte aufzusteigen. Kurz danach öffnet sich der Blick auf die Aufstiegsroute und man erkennt eine Menschenkarawane, die den Berg hinaufsteigt. Die letzten Höhenmeter bis zum Gipfel führen über leichte Kletterpassagen, die zusätzlich mit Fixseilen gesichert sind. Am Gipfel wird man durch einen herrlichen Ausblick auf die umliegenden Dolomiten-Riesen belohnt. Nach einem Abstecher zum etwas tiefer liegenden Nebengipfel gings flott zurück zum Auto und nach Hause in den Vinschgau.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0