AVS-Lawinenfachkurs in Pflersch

Das Skitourengehen (auch Skibergsteigen genannt) ist eine traumhafte Sportart und gewaltiges Naturerlebnis, das neben einer guten Kondition aber auch einige wichtige Grundkenntnisse in Sachen Lawinenkunde erfordert. Um unsere Kenntnisse zu verbessern nahmen Toni, Roli und ich letztes Wochenende an einem 2-tägigen Lawinenfachkurs teil, welcher vom Alpenverein Südtirol AVS veranstaltet wurde. Das Pflerschertal bei Sterzing bot dafür ideale Verhältnisse.

In einer Gruppe von 20 Teilnehmern wurden wir vom erfahrenen Bergführer Maurizio Lutzenberger unterrichtet.

Nachdem uns am Samstag vormittag theoretische Kenntnisse über

Informationsbeschaffung, Planung, Beurteilung der Wetterprognose, Interpretation des Lawinenlageberichtes, Entscheidungshilfen, Wetter-, Schnee- und Lawinenmechanik vermittelt wurden, lernten wir am Nachmittag den richtigen Umgang mit dem Lawinenverschüttetensuchgerät (LVS) kennen. Dabei konnten wir die Suche mit den verschiedenen Suchgeräten (1-Antennen bis 3-Antennengeräte) sowie Einfach- und Mehrfachverschüttung üben.

Dabei fanden wir nochmals eine Bestätigung, daß wir uns beim Kauf des Mammut Pulse Barryvox bereits für ein sehr gutes Gerät entschieden hatten.

 

Am Sonntag ging es dann auf eine kurze Tour in Richtung der Maurerspitze. Während des Aufstiegs konnte uns Maurizio immer wieder nützliche Tipps geben.

Oberhalb der Baumgrenze in freien Geländehängen wurden dann mehrere Schneeprofile erstellt um den Aufbau der Schneedecke (d.h. die Schneegeschichte des aktuellen Winters) zu analysieren.

Sehr deutlich zu erkennen war z.B. eine tiefer liegende pickelharte Schicht, welche sich gebildet hatte als es bis auf hohe Lagen geregnet hatte.

Anhand des Kompressionstests konnten wir feststellen, ob an diesen Hängen Gefahr besteht, daß es in tieferen Schichten zu Scherbrüchen und somit zu Lawinenabgängen kommen kann.

 

Nach dem Praxisunterricht erwartete uns noch eine schöne Pulverschneeabfahrt zurück ins Tal und ein gemeinsames Hefele im Hotel.

 

Für alle Teilnehmer war es ein äußerst interessantes und lehrreiches Wochenende.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0