GPS-Cup Latsch abgeschlossen

Diesmal gab es wieder ein traumhaftes Wochenende im Vinschgau. Angenehme Herbsttemperaturen und strahlender Sonnenschein den ganzen Tag über. Ideal zum Biken. Da bot es sich an noch schnell die beiden ausständigen Etappen des GPS-Cups zu absolvieren. Die etappen zur Latscher und Tarscher Alm hatte ich ja bereits vor einigen Wochen absolviert und so fehlten mir nur noch die Etappe ins Martelltal und jene nach St. Martin.

Am Samstag Nachmittag ging es dann erstmal auf ins Martelltal, vorbei am Stausee und über die letzten Kehren bis zum Gasthof Enzianhütte in Hintermartell. Nach kurzer Stärkung über die gleiche Strecke wieder talauswärts und über die obligatorischen Montani-Spitzkehren wieder zurück nach Goldrain.

Heute war das Wetter sogar noch eine Spur besser und so startete ich bereits am Vormittag nach Kastelbell und über die bestens bekannte St. Martiner-Straße hinauf auf den Sonnenberg.

Bei sehr klarer Luft gab es herrliche Ausblicke auf die bereits leicht angezuckerten Bergspitzendes Hasenöhrl, Laaserspitze und die mächtigen Gipfel im hinteren Martelltal.

Retour ging es über die Trails zum Ratschillhof und weiter über den genialen Lottersteig zurück nach Goldrain.

 

Nun sind alle 4 Etappen des Cups geschafft und die insgesamt etwa 5.000hm und 55km wurden in einer Gesamtzeit von 6 Std. 7 Min bewältigt.

 

Dadurch daß der Cup erst Mitte September vorgestellt wurde, war die Teilnehmerzahl bisher eher gering. Jedoch ist diese Form eines virtuellen Rennens sicherlich ein sehr interessantes Zusatzangebot für Einheimische und Gäste.

Mir hat es auf jeden Fall eine Menge Spass gemacht.

 

Weitere Infos zum Cup gibt es hier: http://www.latsch-martell.it/gps-mtb-cup

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    u=2320 (Sonntag, 14 April 2013 10:21)

    This post was in fact precisely what I was in search of!